Chakrenausgleich

Chakra ist ein Sanskritwort und heißt Rad, Kreis, wird aber auch mit der Lotosblüte übersetzt.

 

Chakren sind feinstoffliche Energiezentren, die aus der Umwelt Energie aufnehmen und uns mit notwendiger Lebenskraft versorgen. Nach der Verstoffwechslung wird die verbrauchte Energie wieder über die Chakren aus dem Körper geleitet. Man kann sich vorstellen, dass die Chakren die kosmische Energie kreisförmig, wie bei einem Wasserstrudel, hineinziehen, weiterleiten und verteilen.

 

Im optimalen Fall schwingen die Chakren ruhig und gleichmäßig. Durch Umwelteinflüsse, falsche Ernährung, Narkose, Krankheit oder Stress kann die Chakrenfunktion beeinträchtig werden und die Energie nicht mehr ungehindert fließen. Arbeitet ein Chakra nicht einwandfrei, treten Störungen in Form von Antriebsschwäche, Unwohlsein, Schlafstörungen bis hin zu ernsthaften körperlichen und seelischen Krankheiten auf.

 

Beim Chakrenausgleich wird der Energiefluss harmonisiert, Blockaden gelöst und mögliche Energieschwächen wieder aufgefüllt. Die Behandlung konzentriert  sich hierbei auf die sieben

Hauptchakren. 

 

„So, wie bei einer Kette das schwächste Glied unsere Tragkraft bestimmt, 

prägt das schwächste Chakra unsere Lebensqualität!“

 

Die 7 Chakren lauten in aufsteigender Reihenfolge:

  Muladhara Chakra - Wurzel-Chakra

  Svadhishthana Chakra - Sakral-Chakra

  Manipura Chakra - Nabel-Chakra

  Anahata Chakra - Herz-Chakra

  Vishuddhi Chakra - Kehlkopf-Chakra

  Agya Chakra - Drittes Auge

  Sahasrara Chakra - Kronen-Chakra    

 


Wie du deine Energie wieder in Fluss bringen und dein Potenzial voll ausschöpfen kannst, erfährst du bei uns in der Praxis Wohlsein in Langenlois.

 

Ruf an und vereinbare einen Termin – wir beraten dich gerne!